Hl. Benedikt

Der heilige Benedikt gilt als „Vater des abendländischen Mönchtums“. Er wird als Patron Europas verehrt. Sein Festtag ist der 11. Juli.

_atk3033-170x115.jpg

Die Regel

Die aus dem 6. Jahrhundert stammende Benediktregel hat sich als ein verlässliches und tragendes Regelwerk erwiesen. Der Ordensgründer wusste aus Erfahrung um die Schwächen der Menschen und gibt gezielt Ratschläge, wie in konkreten Fällen zu verfahren ist. Dabei müssen soziale Strukturen geschaffen werden, um die mehr...

_atk1400-170x115.jpg

Sein Leben

Der heilige Benedikt wurde um etwa 480 im italienischen Nursia (heute Norcia) in Umbrien geboren. Der von ihm begründete Benediktinerorden spannte ein grenzüberschreitendes Netz von Klöstern über ganz Europa. Sie wurden zu Zentren der Bildung und des Fortschritts – für die Frömmigkeit, für die Wissenschaft mehr...

_atk1398-170x115.jpg

Regellesung

Die tägliche Lesung aus der Regel des heiligen Benedikt ist fester Bestandteil des klösterlichen Lebens. Wenn sich die Mönche etwa zum gemeinsamen Mittagessen im Refektorium eingefunden haben, ist einer der Mitbrüder damit beauftragt, die Regellesung zu halten. Der heilige Benedikt selbst sagt über seine Regel, er mehr...