Schüleraustausch

Dass das Leben aufregend und abwechslungsreich ist, erfahren Jugendliche gerade auch im Austausch mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern. Gastschüler aus Frankreich, Ungarn, aus der Tschechischen Republik besuchen das St.-Michaels-Gymnasium. Durch diesen kulturellen Austausch sammeln auch die Mettener Schülerinnen und Schüler wichtige Lebenserfahrungen und lernen, offen und unbefangen mit ihren Mitmenschen umzugehen.

Indien

Seit dem Jahr 2013 besteht der alljährliche Austausch mit dem Christ Junior College in Bangalore. Die in Südindien gelegene Millionenstadt wird wegen ihrer vielen Parks und Grünanlagen auch „Garden City“ genannt. Bekannt ist sie in Europa vor allem jedoch durch die verstärkte Ansiedlung von Industriezweigen aus dem informationstechnologischen Bereich, weshalb Bangalore auch den Beinamen indisches Silicon Valley trägt. Das Christ Junior College ist zusammen mit der an die Schule angeschlossenen Universität eine Institution, die weit über die Grenzen der Stadt und des Bundesstaates Karnataka bekannt und hoch angesehen ist. Innerhalb von drei Schuljahren werden die Schüler dort auf den Schulabschluss und den anschließenden Besuch einer Universität vorbereitet. Hierbei können sie zwischen drei Schulzweigen wählen: Wirtschaft, Natur- oder Sozialwissenschaften. Der Unterricht verläuft dort ausschließlich in Englisch, was auch während des Austausches die Brückensprache darstellt.

Tschechische Republik

In der Tschechischen Republik besteht Kontakt zum Kirchlichen Gymnasium in Pilsen, der größten Stadt Westböhmens. Das 1992 gegründete Gymnasium umfasst acht Jahrgangsstufen. Der Inhalt des Lehrstoffes ist im Grunde derselbe, wie der der staatlichen Gymnasien. Die spezifischen Fächer wie Latein, Religionslehre, Psychologie, Philosophie, Ethik, Logik, Geschichte der Musik und Geschichte der Kunst sind Pflichtfächer, Griechisch, Politologie und Ästhetik gelten als Wahlfächer. Ziel ist es, die christliche Tradition zu vermitteln, die Schüler nach der christlichen Moral zu erziehen und die Meinungspluralität zu unterstützen.

Der Fremdsprachenunterricht wird durch mehrere Austauschprogramme, intensive Sprachkurse und Anwesenheit ausländischer Lektoren unterstützt. Schüler des Gymnasiums studieren in diesem Jahr in Deutschland, USA, Kanada, Belgien, Großbritannien, Italien. Die Schulpartnerschaft besteht seit 1992.

Kontakt: Církevní Gymnázium Plzen,
Hou_kova ul. 3
30154 Plzen
Tel (0 04 20) 19-7 24 88 16

Ungarn

Mit Ungarn besteht eigentlich kein „normaler“ Schüleraustausch. Es ist eher eine Beziehung, die nicht nur mit einer Schule, sondern hauptsächlich über private Verbindungen zwischen den Familien der ungarischen Austauschschüler und dem St.-Michaels-Gymnasium besteht. Die Schüler verbringen ihren Aufenthalt in Metten hauptsächlich im Juni oder Juli.

Im Aufbau ist momentan ein regelmäßiger Schüleraustausch von einzelnen Schülern mit dem Gymnasium der Benediktinerabtei Pannonhalma.